RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Logbuch unserer Gruppe - Stand: Queste 10

 
Neue Antwort erstellen    Phileasson- und Simyala-Projekt Foren-Übersicht » Spielrunden-Blog (Phileasson) Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Logbuch unserer Gruppe - Stand: Queste 10
Autor Nachricht
Gion



Anmeldedatum: 16.05.2012
Beiträge: 178
Wohnort: Berlin

Beitrag Logbuch unserer Gruppe - Stand: Queste 10 Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

anbei der Link zu unserem Logbuch, das ich regelmäßig update:
https://docs.google.com/document/pub?id=13HuhfmT4aLaolGOb5Q0K1DqnPqf45J9NfAfRar0obJE

EDIT 13/08/12: Link geändert, da das Dokument jetzt kollaborativ als GDoc geführt wird (zuvor war es ein shared Word Dokument)

Außerdem gibt es hier eine fast 10 minütige Slideshow der gesamten Saga in Bildern:
http://youtu.be/gBFR64j7pDA

Hintergrund:

Meine Gruppe besteht aus 7 Helden. Da wir aber über Deutschland und Österreich verstreut wohnen, spielen wir meist mit sechs Leuten - alle terminlich unter einen Hut zu bringen klappt doch eher selten. Wir spielen alle drei Monate ein Wochenende, wenn es klappt ein verlängertes mit Urlaubstagen. Durchschnittsalter 31 Jahre. Ich meistere die Kampagne das dritte Mal.

Spielstil: Atmopshärisch entspannt. Weniger episch, mehr gesellig. Für alle Beteiligten ist unsere Runde die einzige aktive Runde, Rollenspiel allgemein verfolge nur ich intensiv, die anderen sind Gelegenheitsspieler - mit viel Erfahrung allerdings.

Spielabende werden mit einem "Workshop" begonnen, um die unterschiedliche Anreise-Zeit zu überbrücken: Da basteln wir an Heldenmappen, bemalen Zinnfiguren zur Kampagne oder legen Inrah-Schicksalskarten für die Helden. Immer was Neues. Logbuch schreiben wir abwechselnd und werden dann kollaborativ abgetippt - daher sind die Einträge unterschiedlich von Schreibstil und der Erzähldichte und hin und wieder ist ein Abschnitt auch mal sehr knapp erzählt.

Wir nutzen allerlei Hilfsmittel: Hintergrundmusik und vor allem Geräusche (Atmosphere Deluxe), Excel Tools um Würfelorgien zu vermeiden und trotzdem simulationistische Elemente zu haben. Maptools vor allem um die Reise-Abschnitte zu veranschaulichen. Dabei immer ein Beamer oder zweiter Monitor im Einsatz. Manchmal gibt es ein "Mini-Spiel im Spiel" zur Auflockerung (Überfall auf die Muräne, Wettrennen in Fasar etc.). Einige der Tools sind auch hier dank Phil aufbereitet zum Download verfügbar.

Es gibt neben dem Logbuch auch ein ausführliches "Foto-Album" in Power Point, das ich aber wegen Bilderklau im Internet, also Copyright-Issues, nicht verlinken darf. Wer Interesse hat, einfach PN. Gleiches gilt für die Maptools Karten.


Zuletzt bearbeitet von Gion am 08.01.2014, 10:42, insgesamt 2-mal bearbeitet
16.05.2012, 15:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
phil
Site Admin


Anmeldedatum: 18.01.2009
Beiträge: 383
Wohnort: Bonn

Beitrag Antworten mit Zitat
Danke für den Link, freu mich schon auf Updates Smile. Ich hab den Thread mal als 'wichtig' angepinnt, damit er nicht versinkt.
17.05.2012, 08:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gion



Anmeldedatum: 16.05.2012
Beiträge: 178
Wohnort: Berlin

Beitrag [Tal der Echsengötter] Spielbericht und Einschätzungen Antworten mit Zitat
Anbei ein Spielbericht vom Besuch des Tals der Echsengötter - Queste 9. Das ist ein Cross Post vom dsa4 Forum. Das Logbuch ist auch ergänzt worden. Allerdings nur Teile in der siebten Queste - in Fasar - zur Suche des Propheten.

Drumherum: Wir haben an der gesamten Queste 15 Stunden gespielt, so gut wie nonstop. Wir waren fünf Spieler, plus Phileasson, Shaya, Ohm Follker und Ramon, wobei sich Shaya und Ohm Follker unter den Entführten befanden. Die SCs sind eine Efferd-Geweihte, Raluf, ein Händler-Brilliantzwerg, ein Nostria-Magier (Artefakt, Umwelt) und ein Artillerie-Söldner.

Die Besteigung des Chap Mata Tapam hat wunderbar geklappt: Die Treppe konnte erst und ausschließlich durch einen Segen unserer Geweihten überhaupt betreten werden. Auch dann waren immer noch erschwerte dreifache MU Proben fällig für die einzelnen Abschnitte. Wobei ich den Spielern es überlassen habe, um wie viel erschwert die Probe für sie jeweils ist und jeden dabei gebeten habe zu beschreiben, warum ihm das eine oder andere mehr oder weniger aus macht. Jede misslunge Probe hatte dann einen "Alte-Echsengötter-Ehrfurchtspunkt" wie in der Neuauflage beschrieben zur Folge. Einige hatten die Idee, MU steigernde Drogen, die sie von den Waldmenschen bekommen hatten zu nehmen. Diese wirkten Proben erleichternd, aber dafür gab es für jede misslunge Probe zwei Ehrfurchtspunkte.

Besonders schön war direkt der erste Treppenabschnitt, wo ich tief in die Selbstzweifel und Selbstunsicherheiten der Charaktere gegangen bin. Das war eine der ergreifendsten Szenen der ganzen bisherigen Kampagne.

Das Tal der Echsengötter offenbarte dann die befürchteten Probleme, aber nicht ganz so arg wie befürchtet dafür: Keiner (außer Ramon) spricht Echsisch und mit einem sich zum Vogel sich verwandelnden Magier (der noch nicht entlarvte Ramon) an ihrer Seite, hält man sich im Wald auf und gibt nur Anweisungen. Blöd passiv. Und alle Details zu den Echsengötter-Priestern und ihren Intrigen gibt es nur als Recherche Resultat von Ramon.

War alles im Grunde so - aber irgendwie fanden wir es gar nicht schlimm. Teils sogar im Gegenteil - so manches vielleicht sonst zu ausgiebig ausgespielte Belauschen und dialogisieren haben wir uns ja dadurch erspart und hatten somit einen Talaufenthalt, der sich wie eine Tabletop-Schlacht zu einem frei ausgespielten DSA4 Kampf "mit mehr als drei Beteiligten" verhält: Intrige auf Herrscher- und Anweisungsgeber Ebene und nicht auf Agenten Ebene.

Ich habe Andromaxus Realismus-Vorschläge im DSA4 Forum mir zu Herzen genommen und den Echsenpriestern Holz- und Lehmhütten neben ihren Tempelpyramiden gegönnt. Wer Interesse an meiner Maptools Karte hat, die ich noch mal komplett neu gezeichnet habe, die sich aber an Robaks Karte orientiert, kann mir gerne eine PN schicken. Das Nahrungsproblem habe ich durch ein permanentes Zssah Wunder gelöst: ein nimmer endender Strom von Fisch ergießt sich aus dem Wasserfall. Das sei den Achaz an einem ihrer heiligsten Orte mal zugestanden.

Die Verhandlungen mit Hszinnti waren spannend - zwei mal am Tag hat man sich in einer versteckten Höhle getroffen und Hszinnti hat die Helden ganz schön rumkommandiert. Begleitet wurde sie jeweils von zwei Quitslinga, die jeweils in Gestalt eines anderen Helden kamen: also zwei Phileassons etwa, die der Gruppe gegenüberstanden und simultan synchron übersetzt haben, was die Schlangenechse zischelt. Hierbei muss gesagt werden, dass die Quitslinga bei mir eigentlich keine Quitslinga regeltechnisch waren sondern nur stark artverwandte Dämonen:

keine Verwandlung bei Sonnenlicht möglich, hohe AsP Kosten für Verwandlung bei niedriger Max-AsP, aber keine permanenten Kosten für die Verwandlung. Übernahme der Kenntnisse / Erinnerungen des Gegenübers nur, wenn dieses getötet wird.

Ramon hat sich immer zufällig fern gehalten bei den Treffen mit Hszinnti, wie er auch die Treppe (auf Vorschlag des Gruppenmagiers) als Vogel abgekürzt hat. Verdacht gegen Ramon kam hin und wieder mal auf, wurde aber total abgewürgt von den anderen Spielern, so dass witzigerweise fast jeder der Spieler einmal irgendwas komisch fand, aber alle anderen ihm das rechtzeitig ausgeredet hatten. Fast zu gelungen, beinahe hätten die Helden ihm das Buch mit den Namen ohne jede Gegenleistung zu verlangen besorgt. Dann überwog doch der Verdacht im allerletzten Moment, weil er partout nicht in den Tempel mit klauen wollte, worauf hin Ramon eine Tarnidentität nach der anderen ablegte ("na gut, ihr habt mich durchschaut, ich bin ausgesandt von meiner Akademie das Buch, das uns entwendet wurde, wieder zurück zu bringen", "na gut, ihr habt mich durchschaut, wir interessieren uns einfach sehr für dieses Buch und bei uns wäre es ja auch gut aufgehoben") bis er schlussendlich seine dämonische Existenz offenbarte.

Unsere Geweihte war darauf hin die erste, die der Gruppe "ihren Segen" gegeben hat, für die Zusammenarbeit mit dem Dämon. Die Prophezeiung und der Inrah-Schicksals-Stern waren Zeichen der Götter genug, dass es so sein soll. Damit war die Sache auch entschieden.

Mit Ramon als Gestaltwandler als schlagkräftiges Asset für weitere Intrigen war dann der Startschuss gegeben, um die Intrigen der Priester gegen sie selbst zu richten.

Als zusätzliche Meisterfigur hatte ich einen Kristallomanten im Tal positioniert, der als ehrwürdiger Besuch aus H'Rabaal gerade in H'Rezxem weilte. Das sollte eine Erleichterung sein für die Helden, denn damit gab es eine weitere neutrale und anerkannte Person für die anderen Priester - wenn auch ohne Stimmrecht.

Den Krakonier haben die Helden gegen X'Chwar wenden können, indem sie Gerüchte indirekt an ihn haben heran kommen lassen, dass X'Chwar die Leviatan Eier für sich beanspruche, die der Krakonier aber wiederum als sein Eigentum reklamierte. Dass er zudem für die Freilassung der Menschen war, haben wir einem genialen Einfall unseres Zwergen zu verdanken: Anscheinend hätten die Menschen eine ansteckende Seuche mit sich gebracht, die Achaz bettlägrig macht, Krakonier aber töten kann. Eine vorgebliche Hypnotisierung, die vorgeblich misslang (war alles Ramon) gegen einen Flugechsenreiter hat dann die Chrissir'Srr Priesterin gegen X'Chwar aufgebracht. X'Chwar wollte vorgeblich den Reiter los schicken, beim Söldner-Massaker das detailreich beschrieben Tagebuch zu suchen und zu vernichten. Dadurch konnte auch erfolgreich der Wert dieses Beweisstück von "könnte ja jeder fälschen" auf 100% echt erhöht werden.

Bei der anschließenden Verhandlung nahmen die Helden unter die Bettlern gemischt teil. Unser Zwerg und Raluf (ein Spieler) stahlen in der Zeit das Buch). Natürlich akzeptierte X'Chwar das Urteil gegen ihn nicht, doch als er den Schlinger und seine Marus auf die Menge los ließ, konnte unser Armbruster ihn mit einem perfekten Schuss niederstrecken, damit war der Aufstand im Keim erstickt und die Echsenkrieger erstmal beschäftigt den Schlinger zu bändigen, während Helden und Bettler die Füße in die Hände nahmen.

Problem für die Siedler von Brokscal bleibt, dass die Helden auf dem Aufstieg einige der Altare beschädigt haben, was ihnen die Achaz übel nehmen könnten. Ansonsten ist der Abzug so organisiert, dass es unter den Echsenpriestern keine Mehrheit gibt, die ein kriegerisches Eingreifen gegen Brokscal, angehen würde.
22.08.2012, 11:13 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gion



Anmeldedatum: 16.05.2012
Beiträge: 178
Wohnort: Berlin

Beitrag Antworten mit Zitat
Inzwischen ist unser Logbuch bis zur Legenden Insel zum Fall von Tie'Shianna vorangeschritten und als wesentliche und vor allem praktische Neuerung gibt es jetzt auch ein Inhaltsverzeichnis mit Links zu den entsprechenden Abschnitten.

Weiterhin gilt, dass der Link zum Logbuch im ersten Thread Beitrag zu finden ist. Das Ganze ist geschrieben in einem Google Doc.

Übrigens, ein vielleicht interessanter Tipp: Google + hat mit den privaten Communities etwas eingeführt, was super als gemeinsames Gruppentagebuch genutzt werden kann. Nirgends sonst kann man so elegant und vielseitig meiner Meinung nach ein lebendiges Gruppenforum haben ohne Einarbeitungszeit.
15.02.2013, 04:26 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gion



Anmeldedatum: 16.05.2012
Beiträge: 178
Wohnort: Berlin

Beitrag Saga in Bildern in 10 Minuten Antworten mit Zitat
Ich habe als Neuerung im ersten Post einen Link zu einer Slideshow auf Youtube von mir eingefügt. Da ist die gesamte Saga wie wir sie erlebt haben in Bildern nacherzählt.

Im Logbuch ist nun auch eine Zusammenfassung der Geschehnisse nach der Saga im Fluch des Flussvaters zu finden - also vorsicht Spoiler ganz unten im Logbuch, wenn man den Fluch des Flussvaters nicht kennt. Der letzten beiden Questen der Phileasson Saga warten leider noch auf ihrer digitalen Niederlegung (das Logbuch ist handschriftlich während der Sessions geführt).
08.01.2014, 10:46 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Phileasson- und Simyala-Projekt Foren-Übersicht » Spielrunden-Blog (Phileasson) Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de