RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Auf ins große Abenteuer! - Spielbericht und Kommentar
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neue Antwort erstellen    Phileasson- und Simyala-Projekt Foren-Übersicht » Spielrunden-Blog (Phileasson) Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Auf ins große Abenteuer! - Spielbericht und Kommentar
Autor Nachricht
Brandur



Anmeldedatum: 26.11.2013
Beiträge: 143

Beitrag Antworten mit Zitat
Swafnir zum Gruße!

@Woltgar: Danke für Deinen Kommentar! Schön, dass der Spielbericht Dir gefallen hat und dass Du aus meinen Fehlern lernen kannst. Smile

@Gion: Auch Dir danke ich für den umfangreichen Kommentar! Meine Anmerkungen zu Deinen Anmerkungen: Very Happy
- Zeitplan: Da würde ich gerne mehr drüber wissen. Zeitmanagement ist eines der großen Probleme beim Leiten für mich; meistens ziehen sich bestimmte Abschnitte dermaßen in die Länge, dass ich nur einen kleinen Teil dessen schaffe, was ich vorbereitet habe. Das ist zwar nicht immer schlimm, weil ich dann fürs nächste Mal schon vorgesorgt habe, aber wenn dann wie bei der letzten Sitzung es zu spät wird, ärgert es mich schon.

- Bacha: Es hat mich selbst überrascht, wie wichtig mir dieser NSC dann beim Leiten tatsächlich wurde. Ich muss allerdings sagen, dass ich einen Unterschied zwischen NSCs wie Bacha oder Galandel oder Niamh oder auch Phileasson und Raluf, Ohm, Shaya, Ynu und Crottet sehe. Bei den erstgenannten ist es mir wichtig, dass die Charaktere mit ihnen interagieren, etwas über sie herausfinden können und dass sie im Spiel zum Leben erwachen. Bei der zweiten Gruppe ist mir das weniger wichtig; vermutlich, weil ich die Helden auf Seiten der "Gruppe", also auf Seiten von Phileassons Mannschaft in den Mittelpunkt stellen will, nicht die Begleiter. Problematisch finde ich es auch, dass eigentlich alle NSCs in Phileassons Mannschaft einen langweiligen Hintergrund haben. Crottet ist da das Paradebeispiel, bei dem steht nur: Kann Geschichten erzählen und kennt sich in der Wildnis aus.
Nun ja, vielleicht ändere ich meine Einstellung noch einmal und stelle die NSCs wieder mehr in den Vordergrund bzw. gebe ihnen Interaktionen mit den Helden. Vielleicht kann ich auch für Ohm, Raluf und Shaya interessante Hintergrundgeschichten und Handlungsmöglichkeiten eröffnen. Shaya beispielsweise hat im Prolog zur Saga (Orklandtrilogie) ihren Bruder Falkir verloren, der auf der Expedition verschollen ist. Ich wollte schon lange die Rolle der Helden bei dieser Sache thematisieren, aber habe mich bisher nicht dazu motivieren können.
Daher danke für den Hinweis auf facettenreiche NSCs, Gion! Ich werde in dieser Hinsicht noch einmal überlegen, wie es weitergehen soll.

- Zufallstabellen und Haie: Hexploration bietet sich bei diesem Abschnitt quasi an, da hast Du Recht. Das ist mir vorher überhaupt nicht eingefallen. Very Happy Wobei ich denke, dass Hexploration sich mit dem linearen Plot nicht so gut verträgt, denn die Helden suchen ja explizit nach einer bestimmten Begegnung, für die sie allerdings keine Hinweise oder Spuren finden können ; für mich entsteht da irgendwie ein innerer Widerspruch, aber ich kann es nicht ganz erklären. Vielleicht müsste ich es einfach ausprobieren. Beim sechsten Abenteuer hingegen könnte ich mir diese Vorgehensweise gut vorstellen.
Die Kämpfe mit den Haien finde ich auch wenig spannend, was eigentlich paradox ist. Haie bzw. Meeresungeheuer gehören zu meinen schlimmsten Ängsten (ich hatte schon dermaßen viele Albträume mit Begegnungen in der Tiefe ... Very Happy); ich fühl mich auf See und am Strand manchmal unwohl, ich hasse es sogar, wenn ich in Videospielen ins Wasser muss (und weiß, dass da etwas lauert) und so weiter; die Immersion ist in dem Moment perfekt. Aber das DSA4.1-Kampfsystem macht das Flair im Grunde wieder zunichte.
Deine Idee finde ich gut. So kann man von vornherein Reibereien mit der Mannschaft thematisieren und auch gesellschaftlich versierten Helden mal eine gute Aufgabe geben, indem sie Streitereien vermeiden oder herausfinden, wer an Bord welche Position hat usw. Und dann natürlich die "Mutprobe". Das fügt sich gut in die Gesamtstimmung des Abenteuers ein.

-Namenlose Tage: Ja, im offiziellen Aventurien passiert anscheinend nicht so Schlimmes. Nach meiner Interpretation liegt das aber unter anderem daran, dass in Siedlungen, Dörfern, Städten die Gemeinschaft und das Sich-zu-Hause-einschließen die schlimmsten Effekte abmildert. Ich habe mich bei meiner Darstellung bei zwei anderen "Settings" inspiriert; zum einen Deadlands, das ja unterschiedliche "Fear-Level" kennt. Auf Stufe 0 ist alles friedlich, Stufe 1 ist schon etwas unheimlich, bei Stufe 3 geht man nachts nicht mehr unbewaffnet vor die Tür und bei Stufe 6 herrscht die Hölle auf Erden. Zum anderen Jim Butchers Harry Dresden Universum (wer die Romane noch nicht kennt: Es lohnt sich! Harry Potter trifft Stirb Langsam und Film Noir Very Happy), wo das Konzept einer Schwelle (threshhold) von Bedeutung ist, wenn es um übernatürliche Wesen und Phänomene geht: Übernatürliche Wesen können beispielweise nicht einfach ein Haus betreten, ohne vom Bewohner eingeladen worden zu sein; wenn sie es doch tun, können Zauberer beispielweise nur auf einen Bruchteil ihrer Kräfte zurückgreifen und Dämonen oder Vampire können die Schwelle überhaupt nicht überschreiten. Genauso ist es mit feindlicher Magie, die ebenfalls an diesem Bollwerk gestoppt oder geschwächt wird.
Meine Helden haben die Namenlosen Tage allerdings im hintersten Nirgendwo auf der finsteren Insel Maraskan erlebt, weitab von Zivilisation, anderen Menschen und gefestigten Gemeinschaften. Einfach ein bunt zusammengewürfelter Haufen an einem einsamen Strand. Außerdem wollte ich meinen Spielern etwas bieten. Ich persönlich wäre als Spieler enttäuscht gewesen, wenn die Namenlosen Tage draußen in der Wildnis keine Bedrohung für Leib und Leben dargestellt hätten.

Die Seeschlange:

- Soundeffekte: Kann ich nur empfehlen; der Aufwand ist nicht so groß, vor allem wenn man mit Audacity oder anderen Programmen einigermaßen umgehen kann. Der Effekt am Spieltisch kann sich auszahlen. Ich würde aber nicht zu weit gehen und beispielsweise Soundcollagen für Kampfgeschehen oder dergleichen herstellen. Dafür gibt es schon einige Programme (Ares ist glaube ich eines davon), aber das wäre mir zu viel Aufwand; höchstens für Finalkämpfe.
Gerade wenn Gegner beispielsweise ein schauriges Gebrüll ertönen lassen (Drachen, Bären, Dämonen, sonstige Monster), lohnt es sich, das per Soundeffekt einzuspielen. Ich traue mir als SL jedenfalls nicht zu, ein Drachengeschrei zu imitieren. Den Kampfschrei eines Räubers oder Soldaten kriege ich noch hin, aber beim Drachen wirds eher lustig als furchterregend. Wink

- Kampfrunden: Das Problem an der Sache ist, dass man dann einen Bruch im Kampfverlauf hat, der mir nicht gefällt. Der Gegner ist auf einmal weg und im Grunde fallen damit die meisten Handlungsoptionen weg. Man könnte einen Zauber auf sich sprechen oder an eine neue Position gehen oder einem Verletzten helfen. Aber bei mir ist nicht das Gefühl des Zeitdrucks aufgekommen, diese Überlegung: "Gleich tauchen die Seeschlangen wieder auf, hoffentlich bin ich dann mit meinem Zauber fertig, habe eine bessere Position gefunden und kann dem verletzten Matrosen helfen." Stattdessen dachte ich nur: "Wann geht der Kampf endlich weiter? Mir ist langweilig und es nervt, die Ini-Liste zehn KR lang durchzugehen, ohne dass irgendwas von Bedeutung passiert."
Deine Spielhilfe habe ich mir auf jeden Fall angeschaut, aber ich konnte damit leider nicht so viel anfangen, weil ich mit dem Regelsystem (Fate war das, ne?) nicht vertraut bin. Die Übertragung ins DSA-System ist mir da irgendwie nicht gelungen. ^^

- Schuss ins Auge: Der Elfenspieler war eigentlich davon ausgegangen, dass er mit gezielten Schüssen mehr TP anrichten kann. Das geht allerdings nicht, wenn man das Trefferzonenmodell verwendet. Der gesamte Regelkomplex ist für die Tonne. Letztendlich führt es nur zu Frust. Ich wüsste allerdings auch nicht, wie man das besser regeln könnte (abgesehen von meinem Allheilmittel: Einfach Savage Worlds nehmen! Very Happy Wobei dann vermutlich in der ersten Runde gleich ein kritischer Treffer mit 60 TP gekommen wäre, der meine Seeschlange zerlegt hätte - mit einem Wurfdolch natürlich, den der schwächliche Magier mit Werfen W4-2 geworfen hat.).

- Ohm: Einer meiner inzwischen größten Kritikpunkte an der Saga bzw. der DSA4-Neuauflage sind die unvollständigen NSC-Werte. Ohm hat in seinem Statblock im Anhang keine Talentwerte für Schwimmen und Klettern, ebenso wie für GE und KK. Ich habe dann die Spielhilfe von Stefan Pardey hier im Forum benutzt und da hat Ohm Klettern 0 und Schwimmen 5. Dazu BE von 3 ergibt für ihn eine katastrophale Erfolgschance.
Im Nachhinein betrachtet hätte ich ihm die Werte geben sollen, die er im vierten Kapitel bei der Reise durchs Gebirge hatte; irgendwie habe ich da wohl meine Notizen durcheinandergebracht oder es einfach vergessen.

- Zaubern: Scheinbar sind die Spieler diesmal nicht auf kreative Anwendungen von Zaubern gekommen. Nur ein Fortifex wurde gezaubert, um einen der Masten zu schützen (das habe ich im Spielbericht glaube ich vergessen), und das war eine gute Idee. Für Elementare war allerdings keine Zeit mehr, da die Seeschlangen ja plötzlich auftauchen. Und offensive Kampfzauber haben die Helden nicht. Nicht mal einen Blitz. Umso ärgerlicher, dass ich den von Gustav erstellen Heldenbogen für Lailath verschlampt hatte, sonst hätte die immerhin etwas zaubern können.

- Nach dem Kampf: Ich finde es wichtig, dass man auf diese Umstände eingeht und Bacha mitsamt Mannschaft nicht einfach wegwirft. Ich bin gespannt, ob meine Spieler ähnlich reagieren wie bei Dir.

- Sargassosee: Da freue ich mich ebenfalls drauf. Das Abenteuer ist für mich von der Vorlage her das beste. Ich bin gespannt, ob es sich so gut spielt, wie ich mir das vorstelle.


Noch einmal vielen Dank alle Kommentare und auch an alle stillen Mitleser! Ich war schon etwas überwältigt, wie viele Aufrufe nach dem letzten Spielbericht in kurzer Zeit zusammengekommen sind. Ich hoffe, ihr habt weiterhin Spaß an meinen Berichten und bleibt mir gewogen!

Viele Grüße,
Brandur

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit bisher: 186h).
Momentan sind wir in Kapitel 5 - H'Rangas Kinder (Spielzeit bisher: 15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!
20.11.2016, 12:59 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Argilac



Anmeldedatum: 06.11.2016
Beiträge: 9

Beitrag Antworten mit Zitat
Brandur,
hier an dieser Stelle von mir auch ein großes Lob an Deinen Bericht, der auch schön eine Menge guter Vorschläge eingearbeitet hat. Derzeit dient mir Deine Überarbeitung der Orklandkampagne als Vorlage, in etwa zwei Monaten geht meine Gruppe dann auch mit dem Foggwulf auf Große Fahrt!

Fragen wollte ich noch nach der Hintergrundmusik, die Du bei dem Kampf gegen die Seeschlangen eingesetzt hast. Bisher fand ich Deine Vorschläge zu Musikbeispielen meist sehr stimmig!
23.02.2017, 13:02 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brandur



Anmeldedatum: 26.11.2013
Beiträge: 143

Beitrag Antworten mit Zitat
Swafnir zum Gruße, Argilac!

Danke für das Lob! Wink Freut mich, dass meine Ausarbeitungen zur Saga (und auch zur OLT Very Happy) Dir zu Nutzen sind.

Die Musik zum Seeschlangenkampf werde ich sobald wie möglich nachtragen. Morgen gehts aber erst einmal in den Urlaub, daher werde ich das frühestens in zehn Tagen erledigen können. Ich hoffe, das geht so in Ordnung.

Als kleine Info am Rande: Ich werde zumindest die Flugzeit nutzen, um mich wieder an die Saga heranzuwagen (nach mehreren Monaten arbeitsbedingter Zwangspause und Motivationstief). Vielleicht geht es also schon bald weiter mit dem sechsten Kapitel.

Viele Grüße,
Brandur

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit bisher: 186h).
Momentan sind wir in Kapitel 5 - H'Rangas Kinder (Spielzeit bisher: 15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!
23.02.2017, 21:56 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dollartpower



Anmeldedatum: 21.07.2017
Beiträge: 4
Wohnort: Emden

Beitrag Antworten mit Zitat
Swafnir zum Gruße, Brandur.

Ich möchte mich herzlich für deine Berichte und Erlebnisse bedanken und gleichzeitig den Hut vor deiner Meister-Leistung ziehen.
Deine Gruppen Konstellation und deren Fähigkeiten sind bestimmt alles andere als leicht zu handhaben gewesen.

Ich habe noch nicht alles aufgeholt von deinen Berichten, trotzdem wollte ich schon einmal Danke sagen!
Viele Ideen und Sichtweisen habe ich mir schon geistig notiert für meine Gruppe.
Wir werden erst in einigen Wochen die Fahrt antreten und darauf bereite ich mich langsam vor.

Eine Bitte habe ich; du hast geschrieben das du für die Phileasson Crew dir Bilder/Zeichnungen rausgesucht hast und an den Meisterschrim gehängt hast, damit deine Spieler sich die vielen NPC besser merken können.
Hast du die Bilder noch und könntest sie vielleicht verlinken oder hier zeigen? Lenya hast du verlinkt, die restlichen nicht, oder habe ich das übersehen?
Ich suche auf deine Idee hin, auch gerade passende Bilder, aber es happert noch etwas bei einigen Charakteren und es wäre schön zu sehen, wie du die NPCs siehst Very Happy

Beste Grüße, vielen Dank noch einmal und immer eine handbreit Wasser unter'm Kiel! Smile

_________________
Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
21.07.2017, 09:46 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gion



Anmeldedatum: 16.05.2012
Beiträge: 178
Wohnort: Berlin

Beitrag Antworten mit Zitat
Hi Dollartpower,

mir geht es mit Brandurs Berichten ebenso. Ich hoffe, dass es bald weiter geht. Hier ist übrigens meine Bebilderung der Saga, falls dich das interessiert. Ich habe Brandurs Tipp übernommen (leider erst nach dem Ende der Saga für mich) und die Figurenbilder im Fotoladen (Internet) entwickeln lassen und an den Meisterschirm gehängt. Das ist echt super.

https://drive.google.com/open?id=0B1gaJQCvkb6MOWRiZTY2NmEtOGU2OS00ZjU2LTkyNDctZDM5MjIwMjIwNTRi
22.07.2017, 13:58 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dollartpower



Anmeldedatum: 21.07.2017
Beiträge: 4
Wohnort: Emden

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Gion!
Wow, herzlichen Dank das es mit mir deine ganzen Ausarbeitungen teilst!
Das ist wirklich spannend und du hast viel Arbeit reingesteckt.
Hast du die einzelnen Seiten als Spielhilfe für dich verwendet, oder es ab einem gewissen Zeitpunkt auch sichtbar an den Meisterschrim gehängt?
Ich werde mich morgen durch dein Werk arbeiten und habe es gerade erst einmal nur überflogen.

Vielen Dank noch einmal! Smile

_________________
Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
23.07.2017, 19:34 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gion



Anmeldedatum: 16.05.2012
Beiträge: 178
Wohnort: Berlin

Beitrag Antworten mit Zitat
Hi Dollartpower, ich habe bei Gefallen noch mehr und kann dir die auch zur Verfügung stellen. Aber vieles ist natürlich stark Geschmackssache.

Wir spielen oft mit Beamer, auf den projiziere ich die Bilder, sobald sie im Abenteuer eine Rolle spielen. Das mit dem Ausdrucken ist mir erst in der Zwischenzeit gekommen (dank Brandur).

Diese große Power Point ist so nach und nach entstanden. Das sind die Bilder, die ich während des Spiels gezeigt habe, und dann zwischen den Sessions wie ein Foto-Erinnerungsbuch etwas überarbeitet habe.

Schönen Gruß
23.07.2017, 23:09 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dollartpower



Anmeldedatum: 21.07.2017
Beiträge: 4
Wohnort: Emden

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Gion,
wenn du noch mehr von deinem Material preisgeben willst, würde ich mich sehr freuen!
Die Idee eines Tagebuchs mit Bildern zum Erinnern, finde ich wirklich genial und werde das auf jeden Fall im Hinterkopf haben!

_________________
Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
24.07.2017, 08:48 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brandur



Anmeldedatum: 26.11.2013
Beiträge: 143

Beitrag Antworten mit Zitat
Swafnir zum Gruße!

@Dollartpower: Vielen Dank für das Lob! Freut mich, dass mein Bericht Dir als Inspiration dienen konnte.
Die Bilder der NSCs kann ich leider nicht hochladen, aber ich kann sie Dir per Mail schicken. Schreib mir am besten eine PN.
Bezüglich eines Tagebuchs mit Bildern kann ich Dir den Spielbericht von Hadijian von Sinoda aus Tuzak im DSA-Forum empfehlen.
Falls Du zusätzlich mit Miniaturen-Trifolds spielen möchtest, kannst Du Dir meine Spielhilfe "Ein denkwürdiger Kampf" hier im Abenteuerforum anschauen, da gibt es für die im fünften Abenteuer relevanten NSCs (also Phileassons Crew und die Besatzung der Sturmvogel) vorgefertigte Figuren.
Ansonsten sag einfach Bescheid, wenn Du weitere Fragen hast - ich leite momentan zwar nicht, aber schaue regelmäßig ins Forum und freue mich, wenn hier wieder mehr Aktivität herrscht. Wink

@Gion: Es wird tatsächlich demnächst weiter gehen und der nächste Termin steht auch schon fest: Vom 25.-27. August findet wieder das in unserer Gruppe traditionelle DSA-Zelten statt (mittlerweile zum ... ich glaube zum zehnten Mal, aber so genau weiß ich das gar nicht Very Happy). Ursprünglich haben wir da von Freitagabend bis Sonntagnachmittag durchgehend DSA gespielt, mit kurzen Schlafpausen. Mittlerweile haben sich die Geschmäcker geändert und für DSA ist diesmal nur ein Nachmittag am Samstag eingeplant - da werden wir das sechste Kapitel spielen, vermutlich aber ohne das Finale. Freitagabend steht wieder Cthulhu auf dem Programm, Samstagabend vermutlich Deadlands (Savage Worlds) und Sonntag Rippers (Savage Worlds).
Wie es danach weiter geht, kann ich jetzt noch nicht abschätzen. Bei mir stehen einige Änderungen privater Natur an, die zum einen meine Freizeit einschränken, aber vielleicht zum anderen dazu führen, dass meine Gruppe und ich wieder regelmäßig spielen - wenn auch in größeren Abständen. Ich will die Saga jedenfalls zuende bringen.

Ich freue mich auf jeden Fall weiterhin über die vielen positiven Rückmeldungen zu meinem Spielbericht und vor allem darüber, dass andere Gruppen von meinen (teils leidvollen Very Happy) Erfahrungen profitieren können. Das motiviert mich, dieses Projekt weiterzuführen.

In diesem Sinne gehabt Euch wohl,
Brandur

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit bisher: 186h).
Momentan sind wir in Kapitel 5 - H'Rangas Kinder (Spielzeit bisher: 15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!
24.07.2017, 13:13 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dollartpower



Anmeldedatum: 21.07.2017
Beiträge: 4
Wohnort: Emden

Beitrag Antworten mit Zitat
Gestern habe ich wieder ein Stück weiter deine Erzählungen nachgelesen, Brandur.
Ich teile mir das immer ein, damit ich nicht so schnell am Ende angelangt bin Laughing

Mittlerweile habe ich nachgelesen bis zum Himmelsturm und dort bis kurz vor's (vermutliche?) Finale.
Du hast viel mehr Visionen eingebaut als im Abenteuer vorgegeben, um die Geschichte des Himmelsturm den Spielern näher zu bringen.
Das ist eine tolle Idee und werde ich geistig abspeichern bei mir!

_________________
Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten
26.07.2017, 09:37 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Phileasson- und Simyala-Projekt Foren-Übersicht » Spielrunden-Blog (Phileasson) Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de