RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Einer für alle, alle für einen - vier Helden auf Wettfahrt

 
Neue Antwort erstellen    Phileasson- und Simyala-Projekt Foren-Übersicht » Spielrunden-Blog (Phileasson) Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen

Einer für alle, alle für einen - vier Helden auf Wettfahrt
Autor Nachricht
Askir Winterkalt



Anmeldedatum: 21.02.2011
Beiträge: 1

Beitrag Einer für alle, alle für einen - vier Helden auf Wettfahrt Antworten mit Zitat
Den Zwölfen zum Gruße!

Vorneweg: Falls hier jetzt einer meiner Spieler mitlesen sollte (falls ihr hier also, ganz nach dem Motto eines berüchtigten Phexgeweihten, "einfach mal was riskieren wollt" *insider* Wink ), kommt hiermit die letzte Warnung. HINFORT! Twisted Evil

So, hätten wir das auch geklärt, es kann also losgehen.

Wie so mancher hier, habe auch ich mir das Schicksal aufgebürdet, die allseits beliebte Phileasson Kampagne zu leiten.
Die Protagonisten sind: die Eismagierin Saari. Borka der Thorwaler, der nicht nur Premer Feuer trinkt wie andere Leute Wasser, sondern auch aus der gleichnamigen Stadt stammt. Die Steppenelfe Liasanya, die es, sehr ungewöhnlich für ihr Volk und durch seltsame Träume geleitet, in menschliche Lande verschlagen hat. Und schließlich der Nivese Kumo. Ein geschickter Tierbändiger und auch geübt in sämtlichen Belangen des Überlebens in der Wildnis. Er ist ein recht abenteuerlustiger und neugieriger junger Bursche aus einer Sippe, die nahe des Svelltlandes ihre Viehweiden hat. Diese vier sollen also recht bald an Asleif's Seite zu einer großen Wettfahrt aufbrechen.

Da die Charaktere allesamt frisch generiert sind, habe ich sie vorher während eines selbstgestrickten Abenteuers nach Thorwal gelotst und sie die für die Kampagne nötigen AP erarbeiten lassen. Das Resultat ist, dass sich die Gruppe zunächst einmal zusammenfand - nicht unwichtig für das, was auf sie zukommt - und die angehenden Helden schonmal in Thorwal auf sich aufmerksam machen konnten. Sie haben im Zuge des Abenteuers (ich hab's "Das Vermächtnis des Seewolfs" genannt) den Schatz des bekannten Piraten Kun Storback gehoben und einen Teil seiner Vergangenheit entschlüsselt. Da Thorwaler ja für Geschichten und Sagen immer ein offenes Ohr haben, hat ihnen das zu einiger lokaler Bekanntheit verholfen und sie auch etwas vertrauter mit der ihnen eher fremden Kultur werden lassen (Borka natürlich ausgenommen). Unwissender Weise haben sie sich dabei auch einen möglichen zukünftigen Erzfeind aufgehalst: der Antagonist dieses Abenteuers war ein sehr rachsüchtiger Druide, der - da er von Kun Storback einmal fürchterlich gedemütigt wurde - sich dessen Hinterlassenschaft selbst unter den Nagel reißen wollte. Was die Helden natürlich zu verhindern wussten. Im Endkampf des Abenteuers glauben sie, ihn besiegt zu haben, aber ich denke, den werde ich, mit einem passenden Dämonenpakt (Blakharaz) wieder auferstehen lassen und ihnen, nach Rache sinnend, in Zukunft nochmal auf den Hals hetzen. Kann ja nochmal interessant werden, wenn die Kampagne vorbei ist, je nachdem, was wir danach noch so abenteuerliches vorhaben. Twisted Evil

Außerdem konnte ich ihnen während des Abenteuers (das 1006 BF, also ein Jahr vor der Kampagne spielte, sie haben dann ein eher unspektakuläres Jahr in Thorwal und Umgebung verbracht) auch etwas Hintergrund und Motivation verpassen, worin meine Spieler meist etwas träge sind. Borka's Elternhaus habe ich von unbekannten niederbrennen lassen, später wird sich herausstellen, dass es ein Mitglied der Beorn'schen Truppe war. Saari hat ein seltsames Artefakt finden können, das sich als hochelfischen Ursprungens herausstellte: eine Transkriptionslinse, mit der man das hochelfische Asdharia entziffern kann. Ihr Forscherdrang wird sie sicherlich an der Wettfahrt teilnehmen lassen wollen. Kumo hingegen traf mit einigen seiner Landsleute zusammen, darunter auch ein Schamane. Dieser hatte eine Vision und verriet dem jungen Nivesen, dass er recht bald einem schicksalshaften Weg folgen müsse, um seiner Sippe Rettung zu bringen. Ich werde das Abenteuer dann in der Hinsicht umändern, dass es seine Sippe sein wird, die von den Zorganpocken betroffen ist.
Und dann noch die Steppenelfe: In der Neuauflage gibt es ja den Vorschlag, einen elfischen Spielercharakter an die Stelle von Faelanthir treten zu lassen, und das werde ich auch übernehmen. Spieler ist einverstanden, nachdem ich grob umrissen habe (ohne groß etwas vom Plot zu verraten), was ich mir gedacht habe. Faelanthir wird dann in meiner Version natürlich überleben (allerdings nicht, ohne dass Liasanya eine gewisse Wandlung durchgemacht und sich einige Werte geändert haben). Im Himmelsturm ode rTie'Shianna könnte sie bspw. schonmal die passende Narbe bekommen. Ich denke, das wird recht interessant werden für meine Gruppe, wenn spätestens in Tie'Shianna ein Charakter immer wieder Visionen erlebt und in Tagträume verfällt von Dingen, die er in der vorhergehenden Inkarnation erlebte aber selbst noch nicht richtig einordnen kann. Und am Ende müssen sie die Elfe, um das Rätsel vollends zu lösen, sogar umbringen. Also, mehr oder weniger. Wink

Was ich außerdem noch zu ändern gedenke ist, Crottet komplett zu streichen (seine Stelle wird zum größten Teil Kumo einnehmen) und Raluf im Himmelsturm heldenhaft abtreten zu lassen. Borka ist ihm charakterlich einfach zu ähnlich, denke ich, und für mich als Meister wird es auch einfacher sein, weniger NPCs verwalten zu müssen, zumal ja mit Abdul im Himmelsturm ein neuer NPC dazustößt. Dennoch will ich ihn auftauchen lassen, immerhin sind ihm die Helden schonmal kurz über den Weg gelaufen. Genauso wie Ohm Follker, dessen Balladen sie schon in einer thorwalischen Kneipe lauschen durften. Wink Aber der bleibt natürlich, er muss ja am Ende der Kampagne noch ein Heldenepos über die Gruppe verfassen. Etwas spärlicher wird bei mir sicher auch Ynu auftreten, den brauchen wir eigentlich nur, wenn wir dann in Südaventurien unterwegs sind, also lasse ich ihn erst dort zusteigen.
Wenn es sich außerdem einrichten lässt, wird noch der ehemalige Novadi-Charakter einer ex-Mitspielerin einen Kurzauftritt beim Pferderennen haben. Besagte ehemalige Spielerin ist vor einiger Zeit leider aus unserer DSA Runde ausgeschieden und ihr Novadi passte einfach nicht richtig zu den übrigen Charakteren. Sie hat uns ihren Rashim aber als NPC zur verfügung gestellt undmöglicherweise kann sie ja zum Zeitpunkt des Pferderennens nochmal ihren Part übernehmen.

Soviel der einleitenden Worte, demnächst also, sobald wir so richtig angefangen haben, unser Gruppentagebuch. Ich wünsche vorab schonmal viel Spaß beim Lesen. Smile
21.02.2011, 23:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    

Neue Antwort erstellen    Phileasson- und Simyala-Projekt Foren-Übersicht » Spielrunden-Blog (Phileasson) Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Vjacheslav Trushkin / Easy Tutorials (phpBB Tutorials).
Deutsche Übersetzung von phpBB.de