Geeignete Vorabenteuer

Diskussionen über die Questen und Hintergründe der Phileasson-Saga.
Antworten
XorroX
Beiträge: 4
Registriert: 29.01.2019, 15:30

Geeignete Vorabenteuer

Beitrag von XorroX » 29.01.2019, 15:36

Hallo zusammen,

Da ich bald mit einer neuen Gruppe (mit mir als neuem SL) in die Phileasson starten möchte, habe ich mir hier bereits ausgiebig umgesehen und viele interessante Eindrücke bekommen. Vielen Dank dafür!

Allerdings habe ich noch kein Thema gefunden, dass sich mit "Vorabenteuern" beschäftigt. Geeignete Zwischenabenteuer gibt es ja schon, das ist aber nicht was ich mein.

Gibt es Abenteuer (egal ob offiziell, inoffiziell, oder sonst was) die zeitlich vor der Saga spielen und in irgendeinem Zusammenhang zur Phileasson stehen?

Dann würde ich die natürlich gerne mitnehmen und so das Erlebnis für alle Beteiligten noch bereichern.

Vielen Dank für eure Hilfe!
Möge Angroschs Feuer auf ewig in euch brennen!

Schattenkatze
Beiträge: 16
Registriert: 20.01.2018, 09:40

Re: Geeignete Vorabenteuer

Beitrag von Schattenkatze » 30.01.2019, 17:21

Ich wüsste nicht, dass es AB gibt, in denen man explizit einige der wichtigen NSC treffen kann und die zeitlich vor der Saga spielen.

Du könntest natürlich AB vorweg spielen, die in/um Thorwal spielen und in denen man Thorwaler trifft. Damit wären die SC mit Thorwal, Thorwalern und thorwalschen Gepflogenheiten bereits vertraut und hätten in Thorwal und unter Thorwalern womöglich schon einen guten Namen, was wiederum gut erklären kann, warum sie dann (gerne) in die Mannschaft aufgenommen werden.

Optional könntest Du Vor-AB auch in den Norden verlegen, um die SC mit womöglich dem nordischen Winter bekannt zu machen, und vielleicht mit einigen "Appetizern" auf hochelfische Geschichte versorgen. So mache ich das mit meinen Vor-AB. So werden sie von nordischer Kälte nicht ganz hemmungslos überrascht, haben diesbezüglich einige Grundkenntnisse, und wenn es dann heißt, "sucht den Himmelsturm" können die sagen, dass sie davon womöglich schon mal gehört haben.
So waren ihre Stationen Donnerbach, Gerasim, immer auf der Suche nach Hinweisen auf die Hochelfen, nachdem sie damit angetriggert wurden, und haben ein paar Schnipsel ("Aus Licht und Traum" geht ja sehr detailliert auf die Geschichte ein, da habe ich mich an ein paar allgemeine Zusammenfassungen gehalten und an einige IT-Texte) schon zusammengetragen (mit denen sie wenig anfangen können, bis halt Details und Zusammenhänge durch den Himmelsturm gegeben werden).

In der Kampagne selber werden einige AB als mögliche Vor-AB vorgeschlagen: "Der Eichenkönig" (Andergast) und "Über den Greifenpass" (von Gratenfels nach Osten hinüber) und "Skaldensänge" (Thorwal, Gjalskerland, Nostergast (ist eine Anthologie)), die in ihrer angesiedelten Zeit variabel sind. MEn gibt es aber noch viel mehr AB, die zeitlich flexibel spielbar sind, teilweise sogar örtlich.

Argilac
Beiträge: 30
Registriert: 06.11.2016, 18:30

Re: Geeignete Vorabenteuer

Beitrag von Argilac » 01.02.2019, 13:09

Falls Du die entsprechende Muße hast, ist eine überarbeitete Version der Orklandkampagne sehr passend. Dann hätte Deine Gruppe schon genug Abenteuer erlebt, um bei der Feier in der großen Halla lautstark mit angeben zu können! :)
@Brandur, dessen sehr hilfreicher Spielbericht der Phileassonkampagne bis zur Schlangenjagd hier im Forum zu finden ist, hat die Orklandkampagne m.E. sehr gut überarbeitet, wenn man es nicht ganz so ausführlich mag, ist die Überarbeitung auch als Steinbruch sehr gut, da vieles modular aufgebaut ist.

Haldan
Beiträge: 26
Registriert: 20.01.2015, 11:24

Re: Geeignete Vorabenteuer

Beitrag von Haldan » 12.02.2019, 01:48

Ich kann nur „Helden einer Saga“ empfehlen!

Die Helden Reisen im Norden, begegnen der thorwalschen Kultur und deren Mythen, können sich Verbündete und Feinde machen, die später bei Asleif oder Beorn anheuern.

Aber das Beste ist, dass sich die Helden einen Namen machen können und somit von Asleif auf Augenhöhe wahrgenommen werden. Und es ist plausibel dass auch sie in Garhelds Halla eingeladen werden.

Das zeitliche Vorverlegen geht ohne Probleme. Bei uns hat Brengar Leafson in Uddahjal das Sagen. Auch ein erstes Zusammentreffen mit dem Blender lässt sich einbauen, zb als Brengars Bündnisbruder.

Bei uns waren die Helden zwar als Unholdsbanni gefeiert aber als Eidbrecher verachtet - denn sie hatten Thyrfing nicht ausgehändigt sondern von den Alfen zerstören lassen. Asleif erkannte die Weisheit in der Tat und heuert die Helden an ebenso wie Kaskars Mannschaft, der ja in den Ruhestand geht.

Es gibt eigentlich so viele Anknüpfpunkte, die man aufsetzen kann, so dass ich mir die Phili ohne dieses Vorabenteuer gar nicht mehr vorstellen kann.

Woltgar Bodiak
Beiträge: 45
Registriert: 15.04.2014, 23:19

Re: Geeignete Vorabenteuer

Beitrag von Woltgar Bodiak » 12.02.2019, 23:13

Ich habe mit einem Teil der jetzigen Spieler als Vorabenteuer eine überarbeitete, angepasste Version vom 'Wald ohne Wiederkehr' gespielt.

Wendolyn VII braucht das Stammbaumdokument und das Szepter, um sich als Nachfolger zu legitimieren und zum neuen Fürsten von Andergast krönen zu lassen.Die Helden schaffen beide Insignien rechtzeitig wieder herbei und stehen daher sehr hoch in der Gunst des Andergastschen Königs.
Die Helden reisen also im Übergang zwischen den Abenteuern 'Wald ohne Wiederkehr' und der Phileassonsaga als diplomatische Gesandte des Königs von Andergast nach Thorwal, um dort ggf. ein Waffenbündnis gegen Nostria zu schmieden und ein Steineichenliefermonopol von Andergast an Thorwal nebst Schutz vor thorwalschen Überfällen auszuhandeln.
Somit stehen die Helden mit Garhelt und ihrem Sohn Tronde in direkten Beziehungen und sind als "Recken des Königs von Andergast" auch entsprechend mit Ruhmboni versorgt, um problemlos bei Phileasson anheuern zu können.

Man kann sehr viele Abenteuer so gestalten, dass ein sinnvoller Übergang zu Phileassonsaga entsteht. Als wir mit dem 'Wald' angefangen hatten war noch nicht klar, dass wir danach die Phileassonsaga spielen würden. Der Übergang ließ sich aber auch im Nachhinein noch sehr gut konstruieren und ausspielen.

XorroX
Beiträge: 4
Registriert: 29.01.2019, 15:30

Re: Geeignete Vorabenteuer

Beitrag von XorroX » 19.03.2019, 11:56

Vielen Dank schon mal für die ganzen Ideen!

Donnerstag starten wir nun wirklich endlich mit der neuen Gruppe.

Als Einführung werde ich "Sintflut" spielen (Burg/Mysteriumsabenteuer) um die Gruppe zusammen zu bringen.
Danach kommt "Geisterjahrmarkt" aus der "Dämmerstunden" Sammlung. Einfach um den Weg gen Norden ein wenig spannender zu gestalten.
Darauf folgt "Familienbande", wo ich vorhabe die Gruppe das erste mal richtig zu fordern.
Zuletzt habe ich mich auch schon mit "Skaldensänge" auseinander gesetzt, wusste aber nicht ob sich das zeitlich mit Phileasson beißt.

"Der Eichenkönig" wurde hier auch noch erwähnt, mit dem ich mich allerdings noch gar nicht befasst habe. Wo würdet ihr den in oben genannter Reihenfolge einbauen?

Habt Dank!

XorroX

Woltgar Bodiak
Beiträge: 45
Registriert: 15.04.2014, 23:19

Re: Geeignete Vorabenteuer

Beitrag von Woltgar Bodiak » 19.03.2019, 13:03

Aves zum Gruße XorroX,
der Eichenkönig spielt in den Steineichenwäldern Andergasts. In deiner Reihe wäre er also parallel zu ‚Familienbande‘ in Nostria (falls deine Spielgruppe halbwegs direkt von Arvun aus dem Abenteuer Sintflut nach Thorwal gelangen soll).
Ich kann dir aber je nach eurem Spielstil nur dringend empfehlen, nicht zuviele Vorabenteuer zu spielen, ehe ihr mit der Phileassonsaga anfangt.
Die Saga ist wirklich extrem lang über mindestens 2 Jahre irdischer Zeit zu spielen, so dass es wahrscheinlich ist, dass einige Spieler deiner jetzigen Gruppe das Ende nicht miterleben können, weil sie beruflich oder privat mittlerweile anderweitig eingebunden sind. Ich bin jetzt mit meiner dritten Gruppe am Start und wir spielen seit 5 Jahren im Schnitt alle 2 Wochen für 4 Stunden. Nach knapp 500 Spielstunden sind wir erst mitten im 4. Abenteuer ‚Auf der Spur des Wolfes‘ angekommen. Die anderen beiden Gruppen hatten sich leider jeweils kurz nach dem Himmelsturm aus beruflichen Gründen aufgelöst.
Starte also lieber so schnell wie möglich mit der Langen Nacht in Thorwal, in der die Wettfahrt ausgerufen wird. Deine Spieler werden es dir höchstwahrscheinlich danken :D

XorroX
Beiträge: 4
Registriert: 29.01.2019, 15:30

Re: Geeignete Vorabenteuer

Beitrag von XorroX » 20.03.2019, 08:37

Vielen Dank für deine Antwort!

Ein Großteil der Gruppe (4/6 Spieler) spielen parallel (mit mir als Spieler) die G7 Kampagne. Und da spielen wir auch schon ca. 1,5 Jahre dran.
Deshalb hoffe ich, dass es nicht zu Abgängen kommt, aber das weiß man natürlich nie.
Ich möchte aber schon ein paar Vorabenteuer spielen, da es meine ersten Schritte als Master sind und wir eine Mitspielerin haben, die noch sehr unerfahren ist was P&P angeht. Die Motivation ist da, aber wir müssen eben erst schauen ob es "was für sie ist".

Nichtsdestotrotz werde ich das Thema "Länge der Kampagne" bei uns anbringen und jeden fragen ob ihm das bewusst ist und er sich darauf einlassen möchte.

Den Eichenkönig werde ich mir auf jeden Fall auch mal anschauen und vielleicht letzte Lücke zwischen Familienbande und Skaldensänge nutzen.

Möge Angrosch euch stets zur Seite stehen!
Möge Angroschs Feuer auf ewig in euch brennen!

Antworten