[Inseln im Nebel] Kessel Ritual mit Spieler Charakter

Diskussionen über die Questen und Hintergründe der Phileasson-Saga.
Antworten
Valanor
Beiträge: 6
Registriert: 18.07.2014, 08:43

[Inseln im Nebel] Kessel Ritual mit Spieler Charakter

Beitrag von Valanor » 24.07.2014, 10:31

Hi, ich stecke gerade in der Planung für die Schlacht um den Kessel.
Dabei habe ich die Besonderheit das einer der Spieler die Reinkarnation von Adernath ist.
Schön ist das die Spieler bis her zwar wissen das sie die Erinnerungen durch den Kessel wieder herstellen können.
Jedoch nicht das es nur beim Wiederbeleben eines Toten funktioniert. Da die Weisen nicht wollen das die Helden es sich anders überlegen werden sie solange mit der Aufklärung warten wie nur möglich.

Aus dem Konstrukt ergeben sich für mich nun folgendes Problem:
Da das Ritual eine Nacht lang dauert, also wahrscheinlich einen Spielabend,
und zu beginn des Rituals der "Adernath" sein Leben lassen muss,
kann der Spieler eigentlich nichts Machen.

Meine Idee ist nun, eine Traum Sequenz einzubauen in der der Spieler die Erinnerungen Andernath zusammen setzten muss.
-Wie lernte er Fenvarien kennen
-der Letzte Kampf in Ti Shiana
-Die Gefangennahme und der Transport zum Gefängnis

Dabei werden sicherlich die Störungen von Außen in die Träume einfließen.

Hat einer So etwas ähnliches bereits gemacht, oder habt ihr noch Ideen was für Erinnerungen durch lebt werden können?

Freue mich auf eure antworten.

AlmadanerJones
Beiträge: 54
Registriert: 15.11.2013, 20:09

Beitrag von AlmadanerJones » 15.08.2014, 13:52

Ich finde die Idee mit den Traumsequenzen prinzipiell sehr gut. Ein Problem sehe ich allerdings darin, dass es möglicherweise stimmungsmäßig viel vom "Endkampf" gegen Pardona vorwegnimmt. Mir wären zwei Traumsequenzen so knapp nacheinander wahrscheinlich zu viel. Ich würde dem Spieler für den Spielabend einfach einen NSC zum spielen überlassen.

Wenn du das mit den Träumen durchziehen willst, dann wäre es die Möglichkeit, etwas ganz abgefahrenes zu probieren. Im Abenteuer wird beschrieben, dass bei der Wiedergeburt Viele durch die auf sie einströmenden Erinnerungen ihres alten Lebens an den Rand des Wahnsinns gebracht werden. Das könnte man "erlebbar" machen indem man 3 Traumquesten "parallel" ablaufen lässt, und der Spieler von einer kurzen Sequenz in die nächste springt, ohne zu wissen, was hier nun abgeht. Das gut hinzubekommen ist aber sicher eine ziemliche Herausforderung...

Gion
Beiträge: 180
Registriert: 16.05.2012, 14:29
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gion » 18.08.2014, 20:23

Adernath als Spielerheld - dann ist das natürlich sein großer Auftritt. Und eigentlich ist er danach tot. Du lässt ihn dann wahrscheinlich schon das Ritual überleben?

In der alten Edition der Phileasson Saga gab es ja den Ansatz, dass ein Held stirbt und durchs Totenreich reist - als so eine Art Lichtkugel. Das wurde gestrichen, weil das wirklich schon eine sehr lange und mäßig interessante Gruppentrennung war. Da wären kurze knackige Traumsequenzen schon interessanter.

Wie wäre es denn, wenn es Interaktionsmöglichkeiten zwischen Adernath und den anderen Helden gäbe, dass die Gruppentrennung wenigstens nicht zur Solo-Session wird? Vielleicht kann er für jede seiner Questen auf dem Weg seiner Erinnerung (eigentlich sehr schöne Idee, auch wenn ich AlmadanerJones Skepsis teile, dass es vielleicht irgendwann zu viel der Traumsequenzen werden) einen anderen Kameraden mitnehmen. Der Leichnam greift aus dem Kessel nach dem anderen Helden, nach dem sich dieser wie im magischen Bann zum Kessel bewegt hat... klingt mysteriös genug.

Valanor
Beiträge: 6
Registriert: 18.07.2014, 08:43

Beitrag von Valanor » 27.08.2014, 13:40

Danke für die Rückmeldungen.
Habe es so ähnlich gemacht wie Gion es angedeutet hatte,
Habe dem Spieler,kurze Ausschnitte aus den vorherigen Leben in Text form geschrieben, und ähnlich wie in einem Solo Abenteuer
Proben und Aktions Möglichkeiten eingebaut. In Form von:
Du stürzt dich von der Klippe und wirkst den Adlerschwinge-Wolfsgestallt (bei erfolg wurde dann ein Spieler verwandelt)
Du greifst deinen Gegner an (der Körper im Kessel bewegt sich und bringt ihn zum schwanken )
Dein Freund liegt verwundet auf dem Boden lässt du ihn zurück oder versucht du ihn mit einem Balsam zu heilen?
(und ein Spieler wurde geheilt, was in dem Fall auch sein glück war.)


Das hatte Gut funktioniert, da die Erinnerungen in zufälliger Reinfolge wahren, wurden dann auch die Hinweise fürs letzte Abenteuer gut getarnt.

Antworten