[WdWdW] Die Karawane zieht weiter...

Diskussionen über die Questen und Hintergründe der Phileasson-Saga.
Antworten
Drachenstein
Beiträge: 5
Registriert: 14.10.2008, 10:34

[WdWdW] Die Karawane zieht weiter...

Beitrag von Drachenstein » 15.10.2008, 08:30

Hallo!

Wie habt ihr Ingame erklärt, warum der Prophet den Zug der Bettler durch die Khom lotst, anstatt durch das ungleich weniger gefährliche Shadif?
Das ist zwar ein Umweg, aber die Versorgung der Karawane dürfte deutlich weniger schwierig sein.
Und ob man jetz ne woche früher oder später ankommt, macht ja auch nix aus, oder?

Outgame ist mir klar, das die Beni Geraut Schie nicht ausserhalb der Khom platziert werden können....
Aber wie begründet man die Route, ausser durch "De Scheffe sacht so, also mache mer des aach soo!"

Grüße,
Drachenstein

Daehsquinn
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2008, 14:22

Beitrag von Daehsquinn » 15.10.2008, 14:38

vielleicht aus politischen Gründen? Wie wäre eine Bettlerkaravane da unten empfangen worden?

maleketh
Beiträge: 2
Registriert: 15.10.2008, 16:41

Beitrag von maleketh » 15.10.2008, 20:32

zu der zeit rückt doch grad al'anfa aufs kalifat vor.. und durch den rashdulswall kann man auch nicht (ferkinas)^^

Danzelot
Beiträge: 55
Registriert: 24.10.2008, 22:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von Danzelot » 24.10.2008, 23:02

Ausserdem ist nicht zu verachten, dass Ben Arram bereits spürt, dass er demnächst sterben wird.
Er teilt dies den Helden ja beim Verlassen der Oase der Beni Geraut Schie das erste Mal mit.
Wer weiss, seit wann er sich dessen bewusst ist. Deswegen spielt die eine Woche weniger Zeit durchaus eine Rolle.
Zumal er warscheinlich nicht genau bestimmen kann, wann er sterben wird.
Zusätzlich kann ich mir vorstellen, dass er die Reise durch die Wüste auch als Probe vor den Göttern ansieht.
Er hat Visionen, in der er sich mit dem Zug durch die Wüste reisen sieht. Ähnlich wie durch die Prophezeiungen der einzelnen Questen der Saga kann dies von den Göttern beabsichtigt sein, um den Zug samt Helden zur Oase der Beni Geraut Schie zu führen.
Preiset die Schönheit, Bruderschwestern!

Antworten