[Inseln im Nebel] Sprachproblem?

Diskussionen über die Questen und Hintergründe der Phileasson-Saga.
Antworten
Lastalda
Beiträge: 5
Registriert: 24.02.2011, 14:37

[Inseln im Nebel] Sprachproblem?

Beitrag von Lastalda » 28.02.2011, 15:24

Wie habt ihr das Sprachproblem gelöst?
Ich meine, die normale Alltagssprache der Elfen auf den Inseln im Nebel dürfte rein Logik-gemäß Asdharia sein, oder zumindest sehr nah dran (die Elfen waren ja da seit Jahrtausenden quasi unter sich). Selbst wenn man das auf Isdira runterlevelt - von meinen Charas spricht (soweit das als Mensch machbar ist) oder versteht nur ein geringer Teil Isdira (die beiden Magier), Elfen hab ich gar nicht in der Gruppe. Aber wenn der größte Teil der Charas über längere Zeit nix versteht (davon abgesehen, wie man das umsetzt), ist das doch echt blöde!
Wie war das bei euch?

Ich hatte jetzt die Idee, dass die Charaktere, weil es ja ne andere Globule ist und so, quasi nen magischen Babelfisch kriegen, also die dort gesprochene Sprache verstehen und sprechen können, als wär's ihre jeweilige Muttersprache, ähnlich wie das bei der Neuauflage für die entstehende Minderglobule mit Fenvarien angedacht zu sein scheint... (Wird für die Elfen immer noch übel klingen, wegen den anatomischen Schwierigkeiten, aber sollte Kommunikation immerhin gewährleisten...)
Was haltet ihr davon?

phil
Site Admin
Beiträge: 502
Registriert: 18.01.2009, 10:36
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitrag von phil » 28.02.2011, 19:09

Hi Lastalda,

laut Abenteuer sprechen die Insel-Elfen ja ein "altmodisch" klingendes Isdira, und Asdharia ist (zumindest bei den Alten) die Zweitsprache. Da ich auch keinen Elfen in der Gruppe habe und nur der Magus voher Isdira konnte, hätte ich es auch doof gefunden, wenn ein Großteil der Helden einfach nicht "mitreden" kann.

Ich habs also so ähnlich gelöst wie du, nämlich den Spielern gesagt, dass sie in dieser fremdartigen Welt plötzlich sehr viel besser mit Isdira klar kommen, und ihnen nach dem ersten Akt auf den Äußeren Inseln (neben einem Teil der Abenteuerpunkte) auch gleich 3 SEs auf Isdira gegeben und ihnen gesagt, dass sie die Sprache auf einen halbwegs vernünftigen Wert steigern können. Insofern kann sich jetzt auch der Zwerg auf Elfisch ganz gut verständigen, und da der ohnehin eher selten philosophische Reden hält oder über Magietheorie redet, reicht das schon ;-).

Den Isdira-Wert dürfen meine Spieler dann natürlich auch nach dem Abenteuer behalten, da sie die Sprache auf den Inseln ja gewissermaßen einfach leichter lernen konnten. Auf Asdharia habe ich komplett verzichtet und höchstens mal im Gespräch mit den Gelehrten der Alten erwähnt, dass diese sich etwas anders (sprich: schwerer verständlich) ausdrücken.

Danzelot
Beiträge: 55
Registriert: 24.10.2008, 22:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von Danzelot » 01.03.2011, 08:55

Genau so habe ich es auch gemacht.

In der Globule gibt es bei uns auch diesen merkwürdigen Effekt, dass alle Helden das Gesprochene plötzlich verstehen, obwohl sie kein Asdhari beherrschen. Wenn sie in ihrer jeweiligen Sprache sprechen werden sie bei uns von den Elfen ebenso verstanden (die dann grundsätzlich in ihrer eigenen Sprache antworten). Zusätzlich vergebe ich dann abschliessend die SEs auf Isdira.

Schade, dass es dazu keine Hinweise im Abenteuer gibt. Wieder ein Punkt, den ich von einer Überarbeitung eines erfahrenen Autorenteams erwartet hätte. Ist ja offensichtlich ein Problem, dass in (fast) jeder Gruppe auftritt. Ich denke, fast alle werden es so oder ähnlich geregelt haben. Anders wäre das Abenteuer meiner Meinung nach kaum spielbar.
Preiset die Schönheit, Bruderschwestern!

Alter Schwede
Beiträge: 7
Registriert: 03.04.2009, 19:36
Wohnort: Schweden

Beitrag von Alter Schwede » 01.03.2011, 17:23

Als ich das Abenteuer als Spieler erlebt habe, konnte tatsächlich nur mein Waldelf drauflosplappern. Alle Anderen verstanden rein gar nix. Nur der verrückte Abdul konnte in den wenigen lichten Momenten, die er hatte, mitreden. Meine Mitspieler hatten panische Angst, dass meinem Elfen etwas zustossen könnte. Denn dann wäre keine Kommunikation mit den Hochelfen mehr möglich gewesen. Das war schon eine etwas eigenartige Erfahrung für meinen Elfen, weil er plötzlich mehrere Leibwächter um sich hatte :D
Als ich dann das Abenteuer nochmal als Meister erlebt hatte, waren in der Gruppe drei oder vier Charaktere, die Elfisch fliessend und auch Ashdaria zumindestens auf einem Wert von "5" hatten. Das lief dann schon sehr gut, ohne dass sich Jemand ausgeschlossen fühlte.

Antworten