[Gen Norden] Piratenjagd zwischenschieben

Diskussionen über die Questen und Hintergründe der Phileasson-Saga.
Antworten
flice
Beiträge: 1
Registriert: 01.11.2013, 13:48

[Gen Norden] Piratenjagd zwischenschieben

Beitrag von flice » 01.11.2013, 14:05

Guten Tag zusammen!

Ich habe mich mal neu registriert, in der Hoffnung, dass die Foren hier noch aktiv sind. Ich gehe mal davon aus, wenn der letzte Post erst ein paar Tage alt ist, aber wie aktiv dann die Community ist, weiß man ja nie.

Ich werde demnächst anfangen, die Saga zu meistern. Ich weiß im Groben auch schon wie ich da hinkomme etc., aber es ergibt sich eine Gelegenheit für ein Zwischenabenteuer, das ist einfach zu schön, um es auszulassen. Einer meiner Helden ist Thorwaler von einer Pirateninsel nördlich von Olport. Als Junge von 12 Jahren ist er von dort geflohen, weil sein Vater, der Hetmann oder Kapitän oder was Piraten so haben, verraten und in einem Beiboot auf hoher See ausgesetzt wurde.

Soweit der Held. Was ich mir schon lange überlegt hatte daraus zu machen ist, dass sein Vater diese Strafe überraschend überlebt hat - indem er einen Pakt mit Charyptoroth einging. Mein Gedanke war, dass die Helden schon auf der Fahrt Richtung Olport erfahren, dass die Piraterie in den letzten knapp 10 Jahren immer schlimmer wurde, gar Wale wurden gejagt, die alten Ehrenregeln der Freibeuter zählen nicht mehr etc. Leider kann niemand die Basis der Piraten ausfindig machen, und so regiert seit 10 Jahren die Angst.

Der Held (und der Spieler) werden naturgemäß davon ausgehen, dass der "Nachfolger" seines Vaters Angst und Schrecken verbreitet und ausziehen, um diesem ein Ende zu setzen (muss er schon wegen seiner Nachteile). Ich freue mich schon darauf, wenn der Spieler schnallt, dass der Vater seines Helden Paktierer ist und diese ehrlose und götterlose Schreckensherrschaft aufgezogen hat.

Und nun wollen wir Phileasson spielen und kommen in Olport vorbei. Das kann ich mir doch nicht entgehen lassen. Das kann der Spieler sich auch nicht entgehen lassen, so wie er gespielt wird, MUSS der Held ausziehen, seine Familie zu rächen.

Meine Frage an Euch - wie baue ich das ein? Welche Tür kann ich offen lassen, um das zu ermöglichen? Denn Phileasson wird wenig begeistert sein, wenn er ein paar Tage Umweg auf dem ersten Abschnitt der Reise machen soll, nachdem er gerade schon durch den Sturm so viel Zeit verloren hat.

Ich dachte zum Beispiel an den örtlichen Efferd-Geweihten, der sich weigert, das Schiff zu segnen, wenn die Piraten nicht zur Strecke gebracht werden. Das widerum kann sich Phileasson, nachdem schon 3 Matrosen desertiert sind, sicher nicht leisten.

Wenn der Held auf eine gute Idee kommt - super, dann bin ich aus dem Schneider. Aber wenn nicht, dann sprengt mir das die Gruppe.

Habr Ihr Ideen?

Danke, Martin

Benutzeravatar
phil
Site Admin
Beiträge: 396
Registriert: 18.01.2009, 10:36
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitrag von phil » 02.11.2013, 08:28

Hi Martin,

erstmal willkommen im Forum :-)! Das klingt in der Tat nach einer guten Gelegenheit für ein kleines Intermezzo. Ich denke auch, dass das einzige Problem sein könnte, Phileasson und die Mannschaft von diesem Umweg zu überzeugen.

Wenn du die Holzhammermethode wählen willst, kannst du es natürlich so aufziehen, dass der Sturm ein Anlaufen von Olport verhindert und die Seeadler deshalb direkt auf der besagten Pirateninsel "strandet" - wenn der Held dort aufgewachsen ist, kennt er sicherlich gut genug aus, um beim Anlaufen der Insel zu helfen, wenn die Mannschaft bereits Angst bekommt, dass das Festland nicht angelaufen werden kann.

So oder so, eine Motivation dafür, sich um die ehrlosen Piraten zu kümmern, könnte aus dem Zorn eines Gottes kommen: Vielleicht erzählt ein örtlicher Geweihter, dass in dieser Gegend sehr häufig plötzlich Stürme aufziehen und schon so manches Schiff gestrandet ist - er erklärt sich das so, dass Swafnir wütend ist, da in dieser Gegend häufiger Wale gejagt werden, sicher von diesem ehrlosen Pack, das auf besagter Insel haust. Da wird doch jeder Thorwaler gleich denken, dass eine swafnirgefällige Queste wartet, oder? Auch Phileasson wird wohl einsehen, dass man sich auf diese Weise den Gottwal wieder wohlgesonnen machen könnte, um sicher weitersegeln zu können.

So viel als erste Idee, gibt es weitere?

Gruß
Philipp

Antworten