Die Pardona-Kampagne

Diskussionen über die Questen und Hintergründe der Phileasson-Saga.
Antworten
RvB
Beiträge: 2
Registriert: 08.02.2020, 13:48

Die Pardona-Kampagne

Beitrag von RvB » 02.05.2020, 12:47

Hallo, liebe Phileasson-Fans,
nachdem ihr in der Fanart-Gallerie wahrscheinlich schon so einige Artworks von mir gesehen habt, möchte ich mit Erlaubnis von phil hier gerne ein eigenes Projekt vorstellen, für das diese Bilder ursprünglich entstanden sind. In dieses Projekt haben mein Spielleiter und ich sehr viel Herzblut gesteckt und es ist nahe genug mit der Phileasson-Saga verknüpft ist, um für euch vielleicht spannend zu sein:

Die Pardona-Kampagne.

Bild

Die selbst entworfene Kampagne, die wir seit ca. 3 Jahren spielen, haben wir jetzt für das Scriptorium so ausgearbeitet, dass es auch für andere Gruppen spielbar wird. Damit liefern wir quasi ein Grundgerüst für eine epische Kampagne, in der eine Gruppe erfahrener Helden die Gelegenheit bekommt, einen der größten Bösewichte des Schwarzen Auges zu jagen und zu bekämpfen: Pardona. Zeitlich schließt die Pardona-Kampagne an die Phileasson-Saga an, beginnend 1010 BF. (Mit leichten Modifikationen kann sie auch von derselben Heldengruppe gespielt werden, die zuvor mit Phileasson gesegelt ist, oder auch in einer völlig andere Zeitlinie eingebettet werden.) Die Helden werden es in dieser Kampagne nicht nur mit der Legatin des Namenlosen zu tun bekommen, sondern auch mit der Answin-Krise und dem Orkensturm ein Stück aventurischer Zeitgeschichte hautnah und aus einer neuen Perspektive heraus erleben. Auf den Spuren Phileassons müssen sie versuchen einen Weg zu finden, einer so übermächtigen Bedrohung wie Pardona etwas entgegensetzen zu können. Dabei entdecken sie uralte Geheimnisse rund um die Hochelfen-Kultur, die doch plötzlich direkter erlebt wird, als man es eigentlich erwarten würde.
Die Kampagne ist für eher erfahrene Spielleiter so beschrieben, dass zentrale Handlungsstränge dargestellt und sozusagen ein "Plot-Gerüst" geliefert wird, was dann selbst passend zur eigenen Gruppe weiter ausgearbeitet werden muss. Dabei ist es mit allen Regel-Editionen spielbar. Das PDF hat 61 Seiten und ist ein Pay-What-You-Want-Download. Es ist natürlich auch von mir umfangreich illustriert. ;)

Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen.
Liebe Grüße,
Ramona
Zuletzt geändert von RvB am 03.05.2020, 13:00, insgesamt 1-mal geändert.

phil
Site Admin
Beiträge: 486
Registriert: 18.01.2009, 10:36
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Die Pardona-Kampagne

Beitrag von phil » 03.05.2020, 09:57

Hallo Ramona,

vielen Dank fürs Posten! Ich habe das PDF bisher nur quergelesen, ärgere ich aber jetzt schon über die verpassten Gelegenheiten, die Answinkrise und den Orkensturm in meiner Phileasson-Gruppe nicht in eine ähnlich epische Geschichte rund um die Verderberin der Leiber eingebettet zu haben. Momentan stecken wir ja in der Simyala-Kampagne, insofern lässt sich vielleicht trotzdem noch einige Inspiration daraus schöpfen, um die oberste Legatin des Namenlosen auch dort wieder einzubauen. Und optisch und stilistisch ist das Werk auch ein absoluter Genuss (also an alle, die das noch nicht getan haben: Schaut mal rein, und nutzt vielleicht auch diese Gelegenheit, um Ramona und Sönke auch finanziell für ihrer tolle Arbeit zu unterstützen:-)!)

Übrigens gibt es hier einige Überlegungen dazu, Pardonas Schwester im Rahmen der Saga in Fasar einzubauen.

Lieben Gruß
Philipp

Antworten